JVP-Mitglieder engagieren sich in Krisenzeiten

Zahlreiche JVP-Ortsgruppen bieten Einkaufsservice für Risikogruppen an

Durch das Coronavirus hat sich binnen weniger Wochen die gesamte Welt verändert und das Einkaufen ist für viele zum Risiko geworden. „In diesen Wochen ist großer Zusammenhalt in der Gesellschaft enorm wichtig. Wir als JVP zeigen diesen Zusammenhalt aller Generationen durch die Organisation von Einkaufsservices in unseren JVP-Ortsgruppen. Damit unterstützen wir insbesondere die Risikogruppen des Coronavirus bei alltäglichen Besorgungen, wie beim Einkauf von Lebensmitteln oder Medikamenten“, sagt JVP-Landesobfrau Abg.z.NR Claudia Plakolm.

Damit ältere Generationen und Risikogruppen nicht wegen eines Einkaufs ihre eigenen vier Wände verlassen müssen und um der Ausbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, bieten bereits zahlreiche Ortsgruppen in den Gemeinde Unterstützung für die Bevölkerung an. Es freut mich, dass sich binnen kürzester Zeit über 60  JVP-Ortsgruppen vor Ort, in den oö. Gemeinden engagieren und so unkompliziert ältere Menschen unterstützen. Speziell wir Junge sollten in dieser Situation mit gutem Beispiel vorangehen, denn jeder, der die notwendigen Maßnahmen der Bundesregierung mitträgt, ist ein Lebensretter“, freut sich Claudia Plakolm.

Fotos(JVP): JVP-Mitglieder beim Lebensmitteleinkauf und Ausliefern.

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ähnliche Beiträge

JVP rüstet sich für Wahlen im Herbst

Ziel: 1 junger ÖVPler in jedem Gemeinderat Nach sechs Jahren werden im Herbst diesen Jahres wieder die Bürgermeister, Gemeinderäte und der Landtag gewählt. Als größter

Über 1000 Unterschriften für Ehrenamtsbonus

JVP-Forderung nach 100 € Ehrenamtsbonus erhält große Zustimmung Im Zuge der Kampagne „Hoamatland2030“ fordert die Junge ÖVP Oberösterreich unter anderem die Einführung eines Ehrenamtsbonus von

Massentests: Junge packten freiwillig an

Plakolm appelliert an Teilnahme an zweiter Testrunde Am vergangenen Wochenende fanden in Oberösterreich Massentestungen statt. Daran nahmen rund 2 Millionen Mensch teil und dadurch konnten