Jugendthemen im Fokus beim Treffen von Aschbacher und Plakolm

Bundesministerin für Arbeit, Familie und Jugend Christine Aschbacher hat gemeinsam mit Jugendsprecherin Claudia Plakolm (beide ÖVP) im Lehrlingsausbildungsbetrieb ELMET in Oftering sowie im digitalen Jugendzentrum Uppermedia in Linz einen Blick hinter die Kulissen geworfen.

Die Lehrlingsausbildung hat in Zeiten von Corona wie viele andere Bereiche einen starken Rückschlag erlebt. Daher haben Bundesministerin Christine Aschbacher und Jugendsprecherin sowie JVP-Landesobfrau Claudia Plakolm den Betrieb ELMET in Oftering besucht, ein wichtiges Unternehmen für Lehrlinge in Oberösterreich. Nach der Besichtigung und dem Kennenlernen der umfassenden Produktpalette ist noch Zeit geblieben für persönliche Gespräche mit den Lehrlingen. Plakolm betont: „Die Lehrlingsausbildung ist nun wichtiger denn je, deshalb ist es eine Freude, einen solchen Betrieb besichtigen zu können und mit den Lehrlingen ins Gespräch zu kommen.“

Nachdem der Aspekt der Digitalisierung mehr in den Fokus rückt, wurde auch das digitale Jugendzentrum Uppermedia am Taubenmarkt in Linz besucht. Jugendsprecherin Claudia Plakolm ist begeistert: „Durch die digitale Aufbereitung von Jugendthemen schafft der Jugendförderungsverein den Sprung zur neuen Generation. Dies ist die Zukunft der Jugendzentren in Österreich.“

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ähnliche Beiträge

JVP startklar für Wahljahr 2021

Wahlziel der ÖVP-Jugend: ein junger Gemeinderat in jeder Gemeinde   Am Samstag, den 31. Oktober, fand der erste „Tag der JVPler“ der Jungen ÖVP Oberösterreich