Jugendliche für mehr Miteinander der Generationen

Jugendliche für mehr Miteinander der Generationen 

Landesobfrau Claudia Plakolm machte bei ihrer digitalen Ländertour am gestrigen Abend auch Halt in Oberösterreich. Dort hatten viele JVPlerinnen und JVPler die Möglichkeit mit Claudia über die Themen Generationengerechtigkeit, Gesundheit & Pandemie zu diskutieren.

Pensionspolitik ist, auch wenn dies auf den ersten Blick nicht so aussieht, Jugendpolitik in Reinform. Eine nachhaltige Pensions­politik ist nämlich auch eine Frage der Generationengerechtigkeit. Diese darf in unseren Augen keine Einbahnstraße sein, denn wir Junge müssen in unse­rem Pensionssystem dringend Maßnahmen setzen, damit auch für kommenden Generationen das Umlagesystem finanzierbar bleibt“, so Landesobfrau Claudia Plakolm.

Die digitale Ländertour widmet sich in jedem Bundesland einem anderen Schwerpunkt, damit sich Jugendliche in den einzelnen Diskussionsrunden mit unterschiedlichen Aspekten des Themenbereichs Generationengerechtigkeit auseinandersetzen können. Ziel ist es, mithilfe der Gesprächsergebnisse, ein Forderungspapier zu erstellen und gemeinsam mit dem Seniorenbund auf Bundesebene einen Generationenvertrag zu erarbeiten.

Foto (JVPOÖ): Bundes- und Landesobfrau Claudia Plakolm auf digitaler Ländertour in Oberösterreich

Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Ähnliche Beiträge

Vergünstigtes Öffi-Ticket als Lockmittel

Vergünstigtes Öffi-Ticket als Lockmittel Ungleichbehandlung bei Semestertickets nicht nur in Wien   Semesterticket ist nicht gleich Semesterticket, denn je nach Hauptwohnsitz zahlen Studierende unterschiedlich viel.

JVP stellt jüngste Bürgermeisterin

JVP stellt jüngste Bürgermeisterin Seit 10.Oktober ist klar, dass mit Nicole Zehetner (25) die jüngste Bürgermeisterin Österreichs aus Hofkirchen im Traunkreis kommt. Insgesamt wurden 28